Judith? Nennen sie mir ein anderes Wort für: „Geschwollen“ … Vielen sollte dieses Zitat aus „Zehn Dinge, die ich an dir hasse“ bekannt sein. Die Rektorin der Schule im besagten Film schreibt leidenschaftlich an einem Erotikroman und sorgt damit für den einen oder anderen Lacher. Sie zeigt damit aber auch wunderbar, wie man bei einer erotischen Geschichte nicht schreiben sollte. Daher hier einige Dinge, die es zu beachten gilt.

Anm. d. Red.: Diesen Artikel schrieb ich vor Jahren als Gastbeitrag für einen anderen (und offensichtlich unter anderem dem Erotik-Genre gewidmeten) Blog. Da dieser inzwischen nicht mehr existiert dachte ich mir, dass er sicher auch hier für den ein oder anderen Lacher sorgen könnte.

weiterlesen